030 577016950

info@kt-bär.de

QUALIFIZIERT, FREUNDLICH, ZUVERLÄSSIG

Rufen Sie uns an! Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar

KrankentransportBaer Logo

Strahlentherapie und Bestrahlung

Informationen für Krebspatienten

 

Strahlentherapie ist eine effektive Behandlungsmethode gegen Krebs. Doch immer wieder treten Fragen bei Patienten und Angehörigen auf. Die folgenden Absätze informieren zu den häufigsten Fragen zur Bestrahlung.

 

Strahlentherapie – was ist das?

 

Strahlentherapie ist eine Behandlungsmethode, bei der mit Strahlen gezielt Tumore oder auch andere Krankheitsherde behandelt werden. Hierfür stehen unterschiedliche Strahlenarten zur Verfügung, die je nach Art des Tumors oder der Krankheit unterschiedlich gut geeignet sind. Oftmals wird die Strahlentherapie in Kombination mit anderen Behandlungsmethoden wie Chemotherapie oder operativen Eingriffen eingesetzt. Das kann die Heilungschancen erheblich verbessern. Für Patienten ist es jedoch oft nicht einfach, sich in die Behandlung hineinzufinden und alles auf Anhieb zu verstehen. Daher haben wir hier für dich die wichtigsten Informationen rund um die Strahlentherapie zusammengestellt.

 

Vorbereitung auf die Bestrahlung

 

Bevor eine Bestrahlung beginnen kann, muss der behandelnde Arzt sicherstellen, dass die Behandlung für Sie sicher und wirksam ist. Dazu wird in der Regel eine Reihe von Tests und Untersuchungen durchgeführt. Zuerst wird eine ausführliche Anamnese erstellt. Dabei werden Informationen über Ihre Gesundheit, Ihre bisherigen Behandlungen und Ihren Allgemeinzustand erfasst. Auch Ihre Lebensgewohnheiten, wie etwa Sport, Alkoholkonsum und Rauchen, spielen eine Rolle. Anschließend erfolgt eine körperliche Untersuchung. Dabei wird unter anderem das betroffene Körperteil untersucht.

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Bestrahlung werden außerdem verschiedene bildgebende Verfahren durchgeführt. Ziel ist es, das genaue Bestrahlungsfeld um den Tumor herum zu ermitteln. Hierzu wird in der Regel ein CT (Computertomographie) oder MRT (Magnetresonanztomographie) durchgeführt. In manchen Fällen ist auch eine PET (Positronen-Emissions-Tomographie) notwendig. Nachdem alle Untersuchungsergebnisse vorliegen, besprechen der behandelnde Arzt und das Strahlentherapie-Team gemeinsam mit Ihnen die weitere Vorgehensweise in Bezug auf Behandlungsmöglichkeiten und -ziele sowie mögliche Risiken und Nebenwirkungen der Strahlentherapie.

 

Anwendungsbereiche der Strahlentherapie

 

Die Strahlentherapie kann bei vielen unterschiedlichen Erkrankungen eingesetzt werden. Zu den häufigsten Anwendungsgebieten gehören Krebserkrankungen, wie zum Beispiel Brustkrebs, Lungenkrebs oder Prostatakrebs. Aber auch andere Erkrankungen wie Schilddrüsenüberfunktion, Akne oder Gelenkentzündungen können mittels Strahlentherapie behandelt werden.

 

Bestrahlungstechniken

 

Welche Bestrahlungstechnik für einen Patienten am besten geeignet ist, hängt von mehreren Faktoren ab, wie dem Tumortyp, der Größe und Lage des Tumors sowie dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten. In den meisten Fällen wird eine Kombination aus verschiedenen Bestrahlungstechniken angewendet, um die Behandlung so effektiv wie möglich zu gestalten. Einige der häufigsten Bestrahlungstechniken sind:

  • 3-D-Conformal Radiation Therapy (3D-CRT): Diese Technik nutzt computergesteuerte Röntgengeräte, um genaue Strahlenbehandlungspläne zu erstellen. 3D-CRT wird häufig bei tief liegenden Tumoren angewendet. Denn sie ermöglicht es, die Strahlenbehandlung sehr genau auf den Tumor abzustimmen und dabei gesundes Gewebe so weit wie möglich zu schonen.
  • Intensity Modulated Radiation Therapy (IMRT): IMRT ist eine fortgeschrittene Form der 3D-CRT, bei der die Intensität der Strahlenbehandlung noch genauer kontrolliert werden kann. Dies ermöglicht es dem Arzt, die Dosis der Strahlentherapie noch gezielter auf den Tumor abzustimmen und dabei gesundes Gewebe noch besser zu schonen.
  • Image Guided Radiation Therapy (IGRT): IGRT ist eine Technik, bei der bildgebende Verfahren wie Röntgen-, CT- oder PET-Scanning verwendet werden, um den genauen Ort des Tumors vor jeder Bestrahlungssitzung zu bestimmen. Dies ermöglicht es dem Arzt, die Strahlenbehandlung sehr präzise auf den Tumor auszurichten und so die Nebenwirkungen der Behandlung zu minimieren.
    • Proton Beam Radiation Therapy (PBRT): PBRT ist eine neuere Art der Strahlentherapie, bei der Protonen statt Photonen verwendet werden. Dies ermöglicht es dem Arzt, die Dosis der Strahlenbehandlung sehr präzise auf den Tumor abzustimmen und dabei gesundes Gewebe zu schonen. PBRT wird jedoch nur an sehr wenigen Zentren angeboten und ist daher für viele Patienten nicht verfügbar.

Je nach Lage, Art und Ausdehnung des Tumors kann die Bestrahlung von außen (externe Radiatio) oder von innen (interne Radiatio) erfolgen. Bei der externen Radiatio wird ein Linearbeschleuniger verwendet, der die gebündelten Strahlen auf die erkrankte Körperregion richtet. Die Behandlungsdauer beträgt in der Regel 5-7 Wochen. Die interne Radiatio erfolgt durch die Anbringung radioaktiver Substanzen in unmittelbarer Nähe zum Tumor.

 

Vorteile der Strahlentherapie

 

Es ist wichtig, sich über die Vor- und Nachteile der Strahlentherapie zu informieren, bevor Sie sich für eine Behandlung entscheiden.

Die Strahlentherapie kann ein effektives Mittel zur Bekämpfung von Krebs sein. In einigen Fällen kann die Strahlentherapie Krebszellen töten, bevor sie sich weiter ausbreiten. In anderen Fällen kann die Strahlentherapie dazu beitragen, Krebszellen zu verkleinern und so das Wachstum des Tumors verlangsamen. Die Strahlentherapie kann auch helfen, Schmerzen zu lindern, die durch den Krebs verursacht werden. Die Strahlenbehandlung ist jedoch nicht frei von Risiken.

 

Risiken und Nebenwirkungen der Strahlentherapie

 

Die Nebenwirkungen der Strahlenbehandlung können unangenehm sein und zu Beschwerden führen. Zu den häufigen Nebenwirkungen der Strahlenbehandlung gehören Müdigkeit, Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Haarausfall, Hautreizungen und -verbrennungen. In selteneren Fällen können Nebenwirkungen der Strahlenbehandlung schwerwiegend sein und zu langfristigen gesundheitlichen Problemen führen. Vor der Behandlung sollten Sie daher mit Ihrem Arzt über die möglichen Nebenwirkungen der Strahlenbehandlung sprechen.

 

Krankentransport Strahlentherapie und Bestrahlung

 

Der Krankentransport zur Bestrahlung ist ein wichtiger Teil des Behandlungsprozesses. Die Patienten werden zur Einrichtung gebracht, um dort die notwendige Behandlung zu erhalten. Nach der Behandlung werden sie wieder zurück nach Hause oder in eine Pflegeeinrichtung gebracht.

Wir bieten zuverlässige und sichere Krankentransporte zur Strahlentherapie in Berlin. Kontaktieren Sie uns, um einen Termin zu vereinbaren oder wenn Sie Fragen haben. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über die Kosten für Krankentransporte.

Weitere Informationen zur Bestrahlung

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um weitere Informationen über die Strahlentherapie zu erhalten. Die beste Möglichkeit ist es, mit Ihrem Arzt oder der Pflegekraft, die Sie begleitet, zu sprechen. Zusätzlich können Sie sich an eine Selbsthilfegruppe wenden oder das Internet nutzen, um weitere Informationen zu erhalten.

 

 

 

Apply Now

Add Your Info Below 

Enter your details in the form below

1 + 12 =

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner